OVG Niedersachsen: Für Verletzung der Grenzabstandsfläche eigener Grenzabstand maßgeblich

Nach Auffassung des OVG Niedersachsen (OVG Lüneburg) kann sich der Eigentümer eines Grundstücks auf Verletzung der Grenzabstandsvorschriften durch einen Nachbarn nicht berufen, wenn dieser den Grenzabstand (Bauwich) in vergleichbarere Weise unterschreitet, und zwar unabhängig davon, ob die Abstandsunterschreitung genehmigt ist bzw. früherem Abstandsrecht entsprach – OVG Lüneburg, Beschluss vom 12. April 2017 – 1 ME 34/17.