Steigende Immobilienpreise aufgrund Bevölkerungswachstums

Der Studie „Wohnatlas 2016“ der Deutschen Postbank zufolge werden in Berlin bis 2030 die Preise für Eigentumswohnungen aufgrund der Flüchtlingszahlen und damit des Bevölkerungswachstums um 14,5 Prozent steigen. Berlin belegt damit den Spitzenplatz im Vergleich der 36 bundes-und landesweit größten Städte, gefolgt von Potsdam mit einem Preisanstieg von 14 Prozent und Hamburg mit 13,9 Prozent, so das Ergebnis der Studie der Postbank. München bringt es demnach mit einem Plus von 4,4 Prozent Preissteigerung in den kommenden 14 Jahren nur noch auf Platz 11 des Rankings. Schlusslicht ist der Studie zufolge Chemnitz mit einem Minus von 48,6 Prozent.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *
Sie können diese HTML-Tags und Attribute <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> nützen.